Tür Nummer Neun

Sie kommen aus Japan, sie kommen aus Murmansk.
Ihre Netze länger als der größte Fjord
und sie fischen alles weg – kein Leben weit und breit.
Er ist sauer, weil man Sand nicht essen kann.

Es ist schon bemerkenswert wie sehr Jens Rachut mit seinen Bands und seiner Art Texte zu schreiben die nach ihm folgenden Generationen beeinflusste. Man höre sich z.B. Turbostaat an, welche wiederum seinen Einfluß an andere weitertragen. Gesucht war in diesem Fall natürlich Dackelblut.

Auf YouTube gibt es einen Art Dokumentation mit vielen Live-Mitschnitten und Fotos aus dem Bandumfeld. Viel Spaß damit.

Um wen geht es heute?

Hardcorebands neigen dazu Texte über dicke Hose, Attitüden und Szenedinge zu schreiben. Manchmal wird es auch persönlich. Das Geschichten erzählt werden, ist eher selten der Fall. Diese Band macht aber ausschließlich das. Und so geht es mal um katholische Priester, mal um kaputte Familien von Kriegsheimkehrern.

4 Kommentare zu “Tür Nummer Neun

  1. Pingback: Tür Nummer Zwölf | Punkventskalender

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s