Tür Nummer Zwanzig

In rememberance of old New York
And to my friends
And the ones I’ve fought
A special place left in my heart
Those days are gone, man
But they’re not forgot

Die zweite Straight Edge-Welle war von der Youth Crew und der damit einhergehenden positiven Einstellung geprägt. Als Mike „Judge“ Ferraro Youth Of Today verließ und zusammen mit John Porcell die Band Judge gründete, sollte das ein einschneidendes Erlebnis für die beiden und die Szene sein. Die Band war deutlich aggressiver in ihren Texten, was recht schnell dazu führte, dass es auf ihren Konzerten zu gewalttätigen Auseinandersetzungen kam, die am Ende sogar in der Anwesenheit von Nazis gipfelte, die einen dunkelhäutigen Mann verprügelten. Ferraro fühlte sich missverstanden und beschloss die mittlerweile vierköpfige Band zu verlassen und wurde Teil eines Motorradclubs. Während die restlichen Bandmitglieder Teil der Hardcoreszene blieben, wusste keiner was aus dem Sänger geworden war. Mordgerüchte standen im Raum und so ganz wurde die Zeit nie aufgeklärt. 2013 entschlossen sie sich zu einem Comeback und spielten nun unter anderem auf dem Black n Blue Bowl vor deutlich mehr Leuten als je zuvor.

Um wen geht es heute?

Um es gleich vorneweg zu erwähnen: es sind NICHT die Vibrators gesucht, auch wenn der Name ähnliche Assoziationen wecken mag. Im Gegensatz zum rauhen, rohen Ton vieler anderer Bands in der Anfangszeit des britischen Punks, waren die heute gesuchten aus dem Umland der Heimatstadt Joy Divisions immer sehr viel melodischer. Auch sie gehören zu den Bands, die sich von den Sex Pistols inspiriert gründeten. Nach 5 Jahren erfolgreichen musizierens, bei dem sie halfen den bis heute anhaltenden Ruf ihrer lokalen Musikszene zu festigen, lösten sie sich Anfang der 1980er auf, nur um am Ende des Jahrzehnts wiederzusammenzufinden. Als abschließender Tipp sei erwähnt, das ihr Name Teil einer britischen Panel-Show war, die sich rund um das Thema Musik dreht und 2014 nach 18 Jahren eingestellt wurde.