Tür Nummer Zwei

Wo Faschisten und Multis das Land regieren,
wo Leben und Umwelt keinen interessieren,
wo alle Menschen ihr Ich verlieren,
da kann eigentlich nur noch eins passieren:
Deutschland muß sterben, damit wir leben können!

Die meisten von euch haben es erraten. Gesucht waren natürlich die Hamburger von Slime. Zweimal aufgelöst, dreimal wiedervereinigt. Die Bands sah sich Ausverkaufsvorwürfen und Indizierungsklagen gegenüber, veröffentlichte ein Album, ohne jemanden zu haben der Texte schreiben konnte und hat die frühen Jahre des deutschen Punk maßgeblich geprägt. Das erkennt man allein an der Liste der Bands die Slimesongs gecovert oder die Band anderweitig in ihrer Musik verarbeitet haben. Besonders die Geschichte der Inidizierungsverfahren ist eine durchaus amüsante. Bullenschweine ist erst durch einen Hinweis des LKA Brandenburg 30 Jahre nach seiner Veröffentlichung in den Fokus geraten und am Ende verboten worden. Deutschland muss sterben wurde hingegen vom Bundesverfassungsgericht als Kunst eingeordnet und im Urteil gar der Vergleich zu Heinrich Heine gezogen.

Punksongs sind wie Heine. What a time to be alive.

Um wen geht es heute?

Die drei Herren, die wir heute suchen, sind in Ostasien beheimatet von wo aus sie ihren melodiösen Mix aus Hardcore und Punkrock in die Welt tragen. Hierzulande wurden sie primär Mtte/Ende der 1990er Jahr durch Coverversionen auf einer beliebten Compilation-Reihe eines Punkrock-Labels bekannt, deren Gründer mit seiner Band auch schon Mal an dieser Stelle gesucht wurde. Ob sie dem Anspruch, den ihr Bandname suggeriert, gerecht werden, soll hier allerdings nicht debattiert werden.