Tür Nummer Zwölf

I think you saw me confronting my fear,
It went up with the bottle and went down with the beer
And I think you ought to stay away from here
There are ghosts in the walls
And they crawl in your head through your ear.

Die Hinweise zu The Wave waren wohl doch recht eindeutig. Jordan Dreyer sagte bei Caught in the Crossfire darüber

The name has no particular meaning really, although it makes for hilarious water-related puns. Really, it’s something fun for all of us – like being part of a cool club in your neighbour’s treehouse when you were a kid. It came about because we’re all friends and we all care deeply about music and the community of music, and because we care about each other’s art, so it just made sense.

Die Jungs die im Baumhaus abhängen, gehören den Bands La Dispute, Defeater, Pianos Become the Teeth, Touché Amoré und Make Do and Mend an. Spätestens bei experimentierfreudig, sollte dann klar gewesen sein, dass es sich um La Dispute handelte. Die Band aus Michigan erfindet sich auf jedem Album neu. Das ist für Fans der klassischen Hardcore/Punk-Schule zu viel. Da wird mit Spoken Word und Jazz und Blues experimentiert, es klingen Post-Rock-Anleihen durch. Es scheint fast kein Genre sicher. Was ambitioniert ist und bei so mancher Band schiefging, war bei La Dispute bisher stets von Erfolg gekrönt. Man darf gespannt sein wie es weitergeht.

PS: Nach dem verlinkten Video unbedingt den Folgetrack Said The King To The River anhören.

Um wen geht es heute?

Heute wird es kontrovers. Wenn es sowas wie Arthouse-Punk gibt, dann ist es die Musik der zwei deren Band wir heute suchen. Ja, ihr habt richtig gelesen: diese Band hat “nur” zwei Mitglieder*innen. Aber vermutlich sind es nicht die beiden an die ihr gerade denkt.

Denn auch wenn vielleicht mal eine Gitarre auftaucht, so sind die primären Instrumente Schlagzeug und Keyboard. In den letzten Jahren gab es zwar keine Alben als Band, dennoch war die Dame an den Tasten in der Zwischenzeit nicht untätig und veröffentlichte mehrere Solo-Alben. Ferner heiratete sie einen Schriftsteller und bekam mit ihm zusammen ein Kind.

11 Kommentare zu “Tür Nummer Zwölf

  1. Das klingt TOTAL nach Suizide. Nur dass die männlich waren, heute nicht mehr spielen und ich sie noch gesehen habe. Im Gegensatz zu der gesuchten Gruppe, zu der ich NULL Idee habe

    Liken

  2. Pingback: Fazit nach dem Futter | Punkventskalender

Schreibe eine Antwort zu Norman Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s